Beratung und Begutachtung im Auftrag der Solidargemeinschaft

Der Medizinische Dienst Niedersachsen wirkt aktiv an der Gestaltung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung mit.

Wer sachgerechte Entscheidungen treffen will, braucht den Rat von Experten. Der Medizinische Dienst Niedersachsen stellt der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung das benötigte medizinische und pflegefachliche Wissen zur Verfügung.

An der Seite der gesetzlichen Krankenversicherung wirken wir als interessenunabhängiger sozialmedizinischer Begutachtungs- und Beratungsdienst an der Gestaltung des Gesundheitswesens mit.

Wir verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen. Im Mittelpunkt hierbei stehen unser gutachterliches Know-how und unsere qualifizierte Beratungsleistung zum Nutzen der Solidargemeinschaft im Gesundheitswesen.

Das bedeutet im Einzelnen:

  • den Anspruch jeder/s Versicherten auf ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche medizinische Versorgung nach dem Maß des Notwendigen zu wahren
  • sozialmedizinischen Sachverstand bei der aktiven Mitgestaltung des Gesundheitswesens einzubringen
  • von Leistungsträgern und -anbietern unabhängige und neutrale Beratung und Begutachtung vorzunehmen
  • auf Landesebene als eigenständige, von der Kranken- und Pflegeversicherung gemeinsam getragene Arbeitsgemeinschaft zu wirken.

 

Die Trägerorganisationen des Medizinischen Dienstes Niedersachsen:

  • AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
  • BAHN-BKK
  • BKK Landesverband Mitte
  • Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
  • Die Ersatzkassen
  • IKK classic

  1. Aktuelle Ausschreibungen:

Aktuelle Ausschreibungen des Medizinischen Dienstes Niedersachsen werden auf dem Deutschen Vergabeportal veröffentlicht: www.dtvp.de

  1. Bekanntmachung vergebener Aufträge:

Gemäß § 30 Abs. 1 UVgO informiert der MD Niedersachsen hier nach der Durchführung von Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb oder Verhandlungsvergaben ohne Teilnahmewettbewerb für die Dauer von drei Monaten über jeden so vergebenen Auftrag ab einem Auftragswert von 25.000,00 € (ohne Umsatzsteuer):

 

Name des beauftragten Unternehmens    Verfahrensart*    Art und Umfang der Leistung    Zeitraum der Leistungserbringung
ORDIX AGVVLinux-Dienstleistungen

Ab Februar 2021

 

htp GmbHVVStandortanbindungAb April 2021
Comline AGVV

Beratung Bestandsaufnahme und

Neuausrichtung

Anforderungsmanagement

Ab März 2021
Bechtle GmbHVVDienstleistungen NotebooktauschAb Januar 2021

Call-Center Akademie

Niedersachsen GmbH

VVKommunikationsschulungenAb April 2021

Heyder+Partner

Gesellschaft für Kommunalberatung mbH

VV

Durchführung von Stellenbewertungen

und -beschreibungen

Ab April 2021
KPMG AGVVRevisionsleistungen Ab Januar 2021
Heydt-Verlags-GmbHVV

Inputmanagement

Scan- und Indexierdienstleistungen

Ab April 2021
CP Corporate Planning AGVVErweiterung Controlling-SoftwareAb April 2021
sycat IMS GmbHVVSoftware DokumentenlenkungAb Mai 2021


*
BA = Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb
VV = Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb
DV = Direktvergabe

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch: Gesetzliche Krankenversicherung (SGB V)

Aufgaben

  • § 275 Begutachtung und Beratung

Organisation

  • § 278 Arbeitsgemeinschaft
  • § 281 Finanzierung und Aufsicht

Sozialgesetzbuch (SGB) Elftes Buch: Soziale Pflegeversicherung (SGB XI)

Begutachtung von Pflegebedürftigkeit einschl. der Feststellung einer eingeschränkten Alltagskompetenz

  • § 18 Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit einschl. Feststellungen zur medizinischen Rehablitation
  • § 45 Berechtigter Personenkreis

Qualitätssicherung, Sonstige Reglungen zum Schutz der Pflegebedürftigen

  • § 112 Qualitätsverantwortung
  • § 113 Maßstäbe und Grundsätze zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität
  • § 113a Expertenstandards zur Sicherung und Weiterentwicklung in der Pflege
  • § 114 Qualitätsprüfungen
  • § 114a Durchführung der Qualitätsprüfung
  • § 115 Ergebnisse von Qualitätsprüfungen (einschl. Pflegetransparenzberichterstattung im Internet)
  • § 117 Zusammenarbeit mit den nach heimrechtlichen Vorschriften zuständigen Aufsichtsbehörde

Die Satzung regelt rechtliche Grundlagen unseres Medizinischen Dienstes. Dazu zählen unter anderem die Aufgaben des Medizinische Dienstes Niedersachsen, die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft, die Zusammensetzung und Aufgaben der beiden Organe "Verwaltungsrat" und "Vorstand" sowie die Finanzierung unserer Aufgaben.

Die Satzung wird vom Verwaltungsrat beschlossen und von unserer Rechtsaufsicht, dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des genehmigt.

Die aktuelle Fassung unserer Satzung finden Sie auf der rechten Seite zu Download.